Aktuelles|

Vorbereitungen für „Unser Dorf hat Zukunft“ gestartet

Dass die Hallersteiner ihr Dorf ganz unverblümt gerne als „das schönste Dorf der Welt“ bezeichnen, ist hinlänglich bekannt. Ob die Einwohner des 270-Seelen-Dorfes im südlichen Gemeindegebiet dabei nun als Realisten angesehen werden – oder vielleicht doch an maßlos übertriebener Selbstüberschätzung leiden, das kann an dieser Stelle jeder für sich selbst entscheiden.

Aber eines ist den Hallersteinern definitiv nicht abzusprechen – sie packen Sachen gerne an, wenn es um ihr Hallerstein geht. Sei es in den Vereinen, der Freiwilligen Feuerwehr, der Kirchengemeinde oder der gesamten Dorfgemeinschaft. So auch im Spätsommer 2023, als Anne Meister am Stammtisch auf der Haislaterrasse von ihren Erfahrungen als Jurorin des Bundeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ berichtete. Zusammen mit einem mehrköpfigen Gremium besichtigte und bewertete die junge Förbauerin im Sommer 2023 dutzende Dörfer in ganz Deutschland, um abschließend Gold-, Silber- und Bronzemedaillen zu verteilen. „Was die können, das können wir auch“, so der einstimmige Tenor der zuhörenden Hallersteiner. Und keine zwei Seidla später war den Anwesenden klar – dieser Wettbewerb ist wie geschaffen für Hallerstein. Zunächst galt es aber, diese Idee zu verbreiten, also wurde spontan ein Treffen aller Vereinsvorsitzenden und des Kirchenvorstands einberufen.

Unterstützt wurde man von einigen erfahrenen Haudegen im Dorf, die an dem Vorgängerwettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ in den 90er Jahren bereits mehrfach erfolgreich teilgenommen hatten. Bei der Betrachtung der fünf Aspekte, die im Rahmen des Wettbewerbs abgeprüft werden, war schnell klar, dass man bei vielen Themen bereits heute sicher punkten kann. Dennoch wolle man sich nicht auf dem ausruhen, was die letzten Jahrzehnte geleistet wurde, sondern den Wettbewerb nutzen, um in dem hoffentlich mehrjährigen Prozess bis hin zum Bundeswettbewerb 2026 gemeinsam neue Ideen und Projekte voranzutreiben, die das Dorf Hallerstein noch lebens- und liebenswerter machen werden. Ganz im Sinne des Mottos „Unser Dorf hat Zukunft“.

So wurden noch im Herbst 2023 die Bewerbungsunterlagen für den Kreisentscheid eingereicht, welchen man auch prompt gewann. Im Jahr 2024 steht nun der Bezirksentscheid an, bei dem man sich nun mit Dörfern aus ganz Oberfranken messen will. Zur Vorbereitung darauf besuchte eine vierköpfige „Delegation“ aus Hallerstein mit Unterstützung des 1. Bürgermeisters Hans-Peter Baumann und des Kreisfachberaters für Garten- und Landschaftspflege Mario Wohlfahrt ein passendes Seminar in der Schule für Dorf- und Flurentwicklung in Klosterlangheim bei Lichtenfels.

Im Rahmen des Workshops wurden die Hallersteiner aufgefordert, nicht nur ihr Dorf zu präsentieren, sondern auch Stärken und Schwächen zu analysieren und passende Lösungen zu erarbeiten. Nach einem langen, aber interessanten Schulungstag bekam man dann auch eine ganze Reihe von Hausaufgaben, welche bis zur Begehung durch eine zehnköpfige Fachjury Ende Juni abzuarbeiten sind. Nicht nur einzelne Projekte werden bis dahin umgesetzt werden, sowohl Inhalt als auch Umfang des zweistündigen Rundgangs muss mittels eines „Drehbuchs“ minutiös geplant sein und ein zeitgleich soll eine Broschüre erstellt werden, die all das aufzeigen soll, was Hallerstein so besonders macht und die Jury beeindrucken könnte. Eine fünfköpfige Gruppe bestehend aus Petra Wölfel, Michael Lang, Thomas Barthold, Anne Meister und Harald Lang wurde, um all das zu organisieren, zum „Wettbewerbskomitee“ ernannt. „Da kommt jede Menge Arbeit auf euch zu“, so der Seminarleiter Michael Hoffmann während des eintägigen Vorbereitungskurses. In zwei Punkten sind sich aber die fünf heute aber schon einig.

Alleine schon die Teilnahme am Wettbewerb ist ein Gewinn für das Dorf und egal, wie weit man kommt – das schafft man nur zusammen mit der gesamten Dorfgemeinschaft. Daher wird es auch noch im Februar eine Dorfversammlung für alle Hallersteiner zu dem Thema geben, wo nicht nur die Ergebnisse des Seminars, der weitere Ablauf, sondern auch die bisherigen Ideen und Projekte präsentiert werden.

Comments are closed.

Close Search Window